Küchentipps

Kerzen tropfen nicht, wenn man sie eine Stunde in Salzwasser legt. Sie brennen länger und heller, wenn man auf das flüssige Wachs ein paar Salzkörner streut.

Kühlschrank reinigt man mit schwacher Sodalösung oder Essigwasser.

Messer, fleckige - reibt man mit roher Kartoffel ab. 

Rost: Eisen schützt man vor Rost durch eine dünne Schicht Vaseline. Von Rost befallenes Eisen mit Petroleum behandeln, mit Sandpapier abreiben. Rostflecken auf Bügeleisen: mit Kerze oder Wachs einreiben, Salz über die Fläche streuen und mit Wolltuch abreiben. Rostflecken auf Kuchenblechen: mit trockenem Bimsstein ausreiben.

Silber wird wieder strahlend blank, wenn man es mit warmem Kartoffelwasser übergießt, lauwarm nachspült und mit einem weichen Tuch trockenreibt. Fleckiges Silber 30 Minuten in saure Milch legen, lauwarm abwaschen. Oder: Besteck in Porzellankrug, Silberpapier dazu und etwas Salz, mit kochendem Wasser auffüllen, trockenreiben

Thermosflaschen (und enge Glasvasen) werden  sauber, wenn man sie mit zerkleinerten Eierschalen füllt, einen Eßlöffel Essig zugibt, dann etwas heißes Wasser zugibt. Flasche schließen und schütteln. Mit warmem Wasser nachspülen.

Töpfe: stark angebrannte - sofort mit starkem Salzwasser kochen und reinigen. Sonst über Nacht in starker Sodalösung einweichen und eine halbe Stunde kochen.

Knoblauch- und Zwiebelhände bekommt man am besten geruchsfrei indem man die Hände an Edelstahl reibt.

Teekannen: braune Flecken verschwinden, wenn man sie mit Essig und Salz abreibst. Teekannen nie innen scheuern - der Tee schmeckt immer besser, je dicker die Kruste wird!

Steintöpfe nehmen leicht einen dumpfen Geruch an, den man mit heißem, unverdünntem Essig entfernen kann.

Zurück zum Seitenanfang